Wagnergasse 5, 88633 Heiligenberg-Wintersulgen, Tel.: 07554-972 04, Fax: 972 18,

 
 
 
Unser Angebot 
 
 
Stationäre Hilfe zur Erziehung im Rahmen des § 27 KJHG, insbesondere nach den 34, 35a und 41 SGB VIII, für Jungen und Mädchen im Alter von 4 Jahren bis zur Verselbstständigung.


Wohngruppe

Unsere Wohngruppe hat 8 Plätze. Hier leben die Kinder und Jugendlichen in einer altersgemischten Gruppe zusammen.
Das Aufnahmealter ist 4 bis 16 Jahre, das Betreuungsalter 4 bis max. 20 Jahre.

Die Betreuungsschwerpunkte innerhalb der Wohngruppe sind:
  • Rund-um-die-Uhr-Betreuung
  • Schulische Begleitung und Förderung
  • Sozialpädagogisch betreute Freizeit
  • Betreuung in den Ferien und an schulfreien Tagen
  • Erlebnispädagogisch ausgerichtete Ferienaktivitäten und Freizeiten
Die Beschreibung des Gruppenalltags und unserer Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen finden Sie unter dem Punkt "Die Einrichtung/Konzeption/pädagogische Grundlagen".


Trainingswohnung


Unsere "Trainingswohnung" ist ein 1-Zimmer-Appartement mit separater Küche und Bad (40 m²).
Sie dient einer auf selbstständige Lebensführung zielenden Übergangsbetreuung.

Das Wohnen in dieser Wohnung ist für Jugendliche gedacht, die in der Lage sind:
  • einem geregelten Tages- und Wochenablauf nachzugehen
  • Absprachen und Termine einzuhalten
  • Ordnungs- und Hygienestandards einzuhalten

Betreuungsschwerpunke sind hier:
  • Sicherung der materiellen Lebensgrundlage wie z. B. Finanzplanung, Schuldenregulierung
  • Umgang mit Behörden
  • Haushaltsführung
  • Unterstützung bei Schule und Ausbildung
  • Hilfe bei der Berufsfindung
  • Begleitung bei der Suche nach Praktikums- oder Ausbildungsstellen

Individuelle Betreuung

Aufgrund der kleinen Größe der Einrichtung ist es möglich eine individuelle Betreuung anzubieten, die stark auf die Persönlichkeit und das Bedürfnis des Kindes bzw. Jugendlichen zugeschnitten ist.
Die entsprechenden Betreuungsmodalitäten werden zusammen mit dem Jugendamt und den Eltern abgesprochen.


Elternarbeit

Ein besonderer konzeptioneller Schwerpunkt ist unsere Eltern- und Familienarbeit auf systemischer Grundlage.
Am Tag der Aufnahme beginnt bei uns die Zusammenarbeit mit den Eltern bzw. der Bezugsperson des Kindes/des Jugendlichen. Diese Zusammenarbeit ist individuell ausgerichtet.

Die ausführliche Konzeption unserer Elternarbeit kann bei uns angefordert werden.


Qualitätsgrundlagen

  • Einzelfallbesprechungen
  • Teamsitzungen
  • Professionelle und individuelle Hilfeplanung
  • Beratung und Supervision
  • Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter
  • Schriftliche Dokumentation der pädagogischen Arbeit
  • Organisationsentwicklungsprozesse
  • Zusammenarbeit mit anderen Institutionen
  • Zusammenarbeit/Konzeptentwicklung mit den Öffentlichen Trägern der Jugendhilfe
  • Mitarbeit in Arbeitskreisen
  • Mitgliedschaft im Trägerverband


 
Wohnzimmer Wohngruppe

Esszimmer Wohngruppe

Essplatz außen



Trainingswohnung